Hundetagesstätte tagged posts

Riesen Wiese + Riesen Gruppe= Riesen Spaß?

Wir glauben, man kann diese Frage mit einem RIESEN „Ja“ beantworten, wenn man sich die Bilder unserer tobenden Tagesgäste anschaut.
Es ist für uns immer wieder schön mitanzusehen, wie viel Freude unsere Gäste bei uns haben.
Egal ob groß oder klein, jung oder alt!
Alle haben viel Spaß und genießen die Zeit bei uns sichtlich.
Während einige auf der Wiese gemeinsam spielen, liegen andere lieber im Gras und lassen sich die Sonne auf den Rücken scheinen.
Selbst in dieser unangenehmen Zeit lassen es sich die Fellnasen nicht nehmen eine menge Spaß zu haben, auch wenn sie dabei den Mindestabstand nicht ganz einhalten.

Wir hoffen, ihr könnt euch an diesen tollen Bildern ebenso sehr erfreuen wie wir!

Wir wünschen allen noch einen schönen Abend und bleibt weiterh...

Read More

Vom Wolf zum Hund

Wie der Mensch auf den Hund kam

Vor ca. 15.000 Jahren begann es, dass sich einige mutige Wölfe der Gattung Canis Lupus (Grauwolf) den menschlichen Siedlungen genähert haben. Der Mensch holte die Wolfswelpen zu sich ans Lagerfeuer. Damit begann die Domestizierung des Wildtiers – und die einzigartige Symbiose zwischen Mensch und Hund. Er wurde Jagdgefährte, Wach- und Hütehund, Lawinensucher, Drogenschnüffler, Blindenbegleiter und ist bis heute vor allem eins: ein treuer Freund des Menschen.

Die nützlichen Eigenschaften der Wölfe haben den Menschen wohl zu diesem Schritt bewogen: Die Tiere konnten durch ihr Verhalten vor Gefahren warnen, waren die Müllabfuhr für Essensreste und dienten als Wärmespender in kalten Nächten...

Read More

Das Haustier und der Garten – eine gute Kombination?

Die gepflegte Rosenhecke und der Buddeltrieb von Hunden ergeben meist keine gute Mischung. Und Katzen machen das Kräuterbeet gerne zum Katzenklo. Mit konsequenter Erziehung können Besitzer ihrem Vierbeiner aber beibringen, welche Zonen im Garten tabu sind.

Es könnte perfekt zusammen passen: Ein Haus mit Garten und ein Haustier wie Hund oder Katze. Während die Tiere den Garten als Auslauf oder für Erkundungstouren nutzen, haben Halter sie dabei auch noch im Blick. Dabei sollten sie aber sichergehen, dass sich die Vierbeiner auf dem Grundstück nicht verletzen können.

Solange der Garten nicht nur aus Rosen oder Brombeeren besteht, sind Stacheln kein Problem...

Read More

Typische Krankheiten bei jungen Hunden

„Jung“ bedeutet leider nicht immer auch „gesund“

Die meisten jungen Hunde sind vital, voller Spieltrieb und Lebensenergie. Doch eine Garantie dafür gibt es nicht und insbesondere das Immunsystem und der Bewegungsapparat der Junghunde benötigt besondere Fürsorge, damit in den ersten Lebensjahren die Basis für ein langes und gesundes Hundeleben geschaffen wird.

Mutter Natur hat es geschickt eingerichtet, dass Welpen in den ersten Lebenswochen durch die Muttermilch gegen Krankheitserreger immun sind. Nach ein paar Wochen baut sich dieser besondere Schutz jedoch ab. Um gefährliche Infektionskrankheiten zu vermeiden, sind Impfungen ab der sechsten bis achten Lebenswoche gegen folgende Krankheiten notwendig:

- Staupe: Die Krankheit beginnt mit Fieber, Husten, Augen- und N...

Read More

Kastration – ein schwieriges Thema

Vor- und Nachteile gründlich abwägen

Damit Hunde und Katzen sich nicht unkontrolliert vermehren werden sie kastriert. Doch nicht in allen Fällen ist der Eingriff sinnvoll. Halter sollten sich vor der Operation deshalb vom Tierarzt des Vertrauens beraten lassen.

Es ist eine dieser Fragen, die sich wohl jeder Hunde- und Katzenhalter stellt: Soll ich mein Tier kastrieren lassen oder nicht?

Während die einen sich strikt gegen jeden Eingriff wehren, fackeln andere nicht lange und lassen den Eingriff schon früh vornehmen. Vor der Entscheidung sollten Besitzer sich allerdings gut über die Vor- und Nachteile informieren.

Die Kastration ist ein operativer Eingriff, bei dem die Keimdrüsen der Tiere entfernt werden...

Read More

Der Familienhund: Mehr als ein Spielzeug

Kinder würden sich wohl sofort für einen Hund entscheiden. Dies ist auch ein super Gedanke, um seinem Kind Verantwortung und Respekt beizubringen. Die Hauptarbeit bleibt allerdings an den Eltern hängen. Bevor man sich also einen Familienhund anschafft, sollten sich die Erwachsenen deshalb gut überlegen, ob sie diese Aufgabe übernehmen können und wollen.

Für viele Kinder ist es ein großer Traum einen eigenen Hund zu haben. Sie möchten mit ihm spielen und ihn als ständigen Begleiter dabeihaben. Diese Vorteile sehen Eltern zwar ebenfalls – doch sie ahnen auch, dass das neue Familienmitglied vor allem für sie selbst mehr Arbeit bedeutet. Deswegen sollte ein Hund nicht nur für Kinder ausgesucht werden, sondern ein Tier für die ganze Familie sein.

Der Hauptverantwortliche f...

Read More

Richtiger Spielspaß für Hund und Halter

Was gutes Hundespielzeug ausmacht:

Bei Hundespielzeug gibt es eine große Auswahl: Bälle, Stöckchen oder quietschende Gummitiere. Doch einige Gegenstände können das Tier sogar verletzen. Als Faustregel gilt daher: Spielzeug, das für Kinder empfohlen wird, eignet sich auch fast immer für den Vierbeiner.

Ob Ball, Frisbee oder Quietschetierchen – um den Hund zu beschäftigen, versorgen die meisten Besitzer ihre Vierbeiner mit Spielzeugen. Allerdings sollte es nicht nur auf die Bedürfnisse des Tieres abgestimmt sein. Man sollte auch darauf achten, dass es nicht gesundheitsschädlich ist und keine Verletzungsgefahr für den Hund darstellt. Schließlich kann das Kauen auf einem Gummiball ein Hundeleben kosten. Zudem sollte man den Hund NIE mit Spielzeug unbeaufsichtigt lassen!

...Read More

Ein Hund bleibt selten allein-oder vielleicht doch?

Hunde schon früh ans Alleinsein gewöhnen:

Kaum ist Herrchen aus der Tür, wütet der Hund. Das Ergebnis sind zerkratzte Möbel oder im schlimmsten Fall ein verletztes Tier. Deshalb müssen schon Welpen ans Alleinsein gewöhnt werden. Bei älteren Hunden hilft Bewegung und Kopfarbeit.

Die Schuhe fliegen im Flur umher, auch im Schlafzimmer herrscht Chaos und der teure Teppich im Wohnzimmer ist völlig zerfetzt. Was wie ein Einbruch aussieht, war in Wirklichkeit der eigene Hund, der die Wohnung in Abwesenheit seiner Besitzer verwüstet hat.

Das gehört nicht zum normalen Verhaltensmuster von Hunden, passiert es dennoch, müssen die Halter nach den Gründen suchen. Das Tier zu bestrafen, weil es die Wohnung verwüstet hat, bringt nichts.

Ein Welpe zum Beispiel nimmt ständig Ding...

Read More

Von der Hunde-Frisur bis hin zum Freizeitpark – unsere großartigen Angebote

Ob Westies, Schäferhunde, Rauhaardackel oder Pudel – in unserem Hundesalon kommt jeder Hund ganz groß raus. Denn hier bekommt er einen neuen Schnitt verpasst.

Er wird getrimmt, gebadet und geschoren, aber auch Ohrenpflege, Krallenpflege und Zahnpflege sind Bestandteil unseres Angebotes.

Wie oft ein Hund zum Friseur muss hängt ganz von der Rasse und dem Geschmack der Besitzer ab. Zum Beispiel kommen die meisten Pudel alle sechs bis acht Wochen, während Westies alle acht bis zwölf Wochen kommen.

Termine sollten ein bis zwei Wochen vorher vereinbart werden – je besser desto früher!

Es gibt Hunde, die mögen es sehr, von uns zurecht gemacht zu werden...

Read More

Ein Hund im Büro – der perfekte Kollege?

Früher war ein Bürohund fast nur in Werbeagenturen als Maskottchen anzutreffen. Heute gibt es ihn in Firmen aller Branchen. Denn dem Bürohund werden viele positive Wirkungen zugeschrieben.

Hunde, die in Büros mitgenommen werden dürfen, sollten gut erzogen und sozialisiert sein und Besucher und Kollegen nicht anbellen. Ansonsten kann es zu großen Schwierigkeiten kommen und keiner kann vernünftig arbeiten.

Eine Hundetagesstätte kann bei der Sozialisierung eine große Hilfe sein, da der Hund von ausgebildetem Personal mit vielen verschiedenen Hunden zusammenkommt und so die Sprache der Hunde lernt. Natürlich kann man auch unsere große Freilaufwiese nutzen um mit seinem Hund an der Sozialverträglichkeit zu üben.

Vorteile eines Bürohundes gibt es viele:


In der Mittag...

Read More